Hochbeete & Pflanztische

Hochbeete

Hochbeete - Gärtnern auf hohem Niveau

Sie haben genug von wässrigen Tomaten und geschmacklosen Gurken? Sie wollten schon immer Ihr eigenes Gemüse, knackige Salate und aromatische Gewürze selbst anbauen?

Mit einem Hochbeet von NOOR ist das kinderleicht! Auch in kleinen Gärten, auf Terrassen, sogar auf dem Balkon findet sich auf diese Weise überall ausreichend Platz dazu.


Hier erfahren Sie alle wichtigen Fakten und Tipps zu Hochbeeten.

1. Definition eines Hochbeetes
2. Wie sieht der ideale Standort für mein Hochbeet aus?
3. Verschiedene Materialien für Hochbeete
4. Wie und womit fülle ich das Hochbeet?
5. Was kann ich in meinem Hochbeet anpflanzen?
6. Wo liegen die Vorteile beim Gärtnern mit Hochbeeten?
7. Wo kann ich ein Hochbeet kaufen?


1. Was zeichnet ein Hochbeet aus und wer hat's erfunden?

Als Hochbeete werden Gemüsebeete bezeichnet, die, durch verschiedene Materialien eingefasst, erhöht angelegt werden. Die Formen klassischer Hochbeete sind rechteckig oder quadratisch. Ihre Höhe ist dabei variabel und hängt von Verwendung, persönlichem Geschmack und Anforderungen des Benutzers ab. Die Kästen werden mit unterschiedlichen organischen Materialien und Substraten schichtweise gefüllt (Siehe Punkt 4.). Anschließend können Gemüse, Kräuter oder Sommerblumen in klassischer Art und Weise angebaut werden. Auch wenn Hochbeete in den letzten Jahren wieder besonders in Mode geraten sind, die Geschichte dieser Beetform reicht weit in die Vergangenheit zurück. Bereits vor über 4000 Jahren nutzten die Chinesen diese alte Kulturtechnik für den Gemüseanbau. Auch Römer und Griechen legten erhöhte Beete an, die mit Steinen, Baumstämmen oder großen Tierknochen eingefasst wurden.


2. Wie sieht der ideale Standort für mein Hochbeet aus?

Um über einen geeigneten Standort entscheiden zu können und bevor Sie ein Hochbeet kaufen, sollten Sie zunächst über die Bepflanzung nachdenken. Klassischerweise werden Hochbeete als Gemüse- und Kräuterbeete genutzt. Da diese Pflanzen für ein gesundes Wachstum viel Wärme und Sonne benötigen, wäre ein entsprechend heller, sonniger Platz perfekt. Da Sie mit einem Hochbeet unabhängig vom vorhandenen Boden sind, können auch ansonsten zu feuchte Standorte oder sogar versiegelte Flächen (Wege, Terrassen, Einfahrten) genutzt werden. Ein sonniger Standort bedeutet allerdings auch, dass gerade im Sommer häufig gewässert werden muss. Ein Wasseranschluss in der Nähe der Hochbeete ist daher von Vorteil und erleichtert die Arbeit erheblich.


3. Aus welchen Materialien kann ich mein Hochbeet bauen?

Die klassische Variante sind Hochbeete aus Holz. Holz passt als natürlicher Baustoff in jeden Garten, wirkt warm und ist leicht zu bearbeiten. Aber auch verschiedene Materialien für moderne Ambiente und ausgefallene Geschmäcker sind erhältlich. Hochbeete aus Kunststoff, Metall oder Gewebe, alles ist möglich. Unsere Bausätze in verschiedenen Größen, Formen und Stilrichtungen sind denkbar einfach zu montieren. Vor allem für Menschen, die sich nicht lange mit Planung, Einkauf und Zuschnitt von Werkstoffen belasten wollen ist ein Hochbeet als Bausatz ideal geeignet.


4. Das richtige Füllen eines Hochbeets

Um Erfolg und Freude beim Bewirtschaften eines Hochbeetes zu erleben, ist die richtige Füllung entscheidend. Bevor Sie ein Hochbeet kaufen sollten Sie schon den gewünschten Standort im Auge haben, denn von diesem hängt die Größe und die Art der Füllung ab.
Grundsätzlich gibt es zwei Füllarten von Hochbeeten:
- normale Hochbeete
- aktive Hochbeete

Als "Normales Hochbeet" bezeichnet der Gärtner alle, mit einer geringeren Höhe als etwa 90 Zentimeter, sowie Hochbeete, die keine Verbindung zum anstehenden Gartenboden besitzen. Dies ist beispielsweise bei Aufstellung auf versiegelten Flächen, Balkonen und Terrassen der Fall. Auf Beinen frei stehende Ausführungen zählen ebenfalls dazu.

Normale Hochbeete können nur mit einer homogenen Schicht aus Kompost gefüllt werden. Verwenden Sie aus ökologischen Gründen kein Torfsubstrat. Auch die gängigen Blumenerden sind nicht geeignet. Sie bestehen ebenfalls zu großen Teilen aus Torf, der aus intakten, für die CO2-Speicherung und als wertvolle Biotope extrem wichtigen Mooren gewonnen wird.

Zusätzlich werden vielen Blumenerden synthetische, für die Lebensmittelgewinnung nicht geeignete Dünger beigemischt. Verwenden Sie ausschließlich "reifen Kompost", der die Verrottungs-Phase abgeschlossen hat. Bei Bedarf mischen Sie diesen mit etwa 20 Prozent anstehender Gartenerde.

Aktive Hochbeete benötigen aufgrund des Aufbaus eine Höhe von mindestens 90 Zentimetern und eine Verbindung zum Gartenboden. Nur so können die für die Umsetzung der Füllmaterialien wichtigen Bodenlebewesen (Regenwürmer, Springschwänze, Bakterien und Pilze) in das Hochbeet gelangen.


Verschiedene Materialien füllen Sie wie folgt schichtweise von unten nach oben ein.

35 cm feine Zweige und Äste
10 cm Grasschnitt und/oder Gartenabfälle
15 cm Laub
10 cm groben Kompost
20 cm Gartenerde oder feinen, reifen Kompost

Engmaschige Drahtgitter verhindern ein Eindringen von unerwünschten Schädlingen (Mäuse, Maulwürfe) in Ihr Hochbeet. Hochbeete aus Holz sind hierbei leicht zu handhaben. Befestigen Sie diese Gitter mit Krampen innen an den unteren Seitenflächen des Hochbeetes.

Achten Sie dabei darauf, dass das Gitter eng anliegt und keine Schlupflöcher offen bleiben. Hochbeete aus Metall stellen Sie sorgfältig auf das Drahtgitter und biegen dieses außerhalb des Beetes zirka 15 Zentimeter nach oben.


5. Beispiele für Bepflanzungen und Nutzungen von Hochbeeten

Die klassische Bepflanzung eines Hochbeetes besteht aus Salaten, Gemüse und Küchenkräutern, von denen einige (Rosmarin, Lavendel, Schnittlauch, etc.) auch überwintern können. Haben Sie ein aktives Hochbeet, kann durch die, durch Verrottung entstehende leichte Wärmeentwicklung schon früher mit der Bepflanzung begonnen werden, als auf einem ebenerdigen Beet.

Ergänzen Sie das Hochbeet mit einem Aufsatz mit Glas- oder Folienabdeckung, wird es zum Frühbeet. Dann kann es Anfang April mit unempfindlichen Pflanzen losgehen. Besonders geeignet sind hierfür beispielsweise Petersilie, Radieschen, Rucola und Spinat. Im Vollfrühling (Mai) kommen Tomaten, Gurken, Bohnen, Paprika und Zwiebeln dazu.

Typisches Rankgemüse (Zucchini, Bohnen, Kapuzinerkresse) pflanzt man in einem Hochbeet an den Rand. Dort können die Pflanzen herunterhängen, brauchen so weniger Platz und das Beet bleibt luftiger. Mischen Sie die Bepflanzung aus Kräutern und Salaten/Gemüsen ein wenig. So vertreiben Sie einige Schädlinge und Krankheiten auf natürliche Weise.

Kleine Hochbeete sehen natürlich auch mit einer reinen Bepflanzung aus Stauden oder Sommerblumen sehr schön aus. Hier sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt.


6. Die Vorteile eines Hochbeetes

Historisch gesehen hatte die Erfindung der Hochbeete den Zweck, ungünstige Standorte (Nässe, Gestein, zu wenig Erdsubstrat) trotzdem gärtnerisch nutzen zu können. Später wurde immer deutlicher, dass die erhöhte Arbeitsfläche bequemer und müheloser zu bewirtschaften ist. Ältere oder körperlich beeinträchtigte Menschen können dadurch ebenfalls an der Gartenarbeit teilhaben.

Darüber hinaus ermöglichen Hochbeete auch an eigentlich ungünstigen Standorten, wie Terrassen und Balkonen den Gemüseanbau. Ein Hochbeet als Bausatz ist jederzeit einfach in der Größe zu variieren.

Einfach das passende Hochbeet kaufen - zusammenbauen - und schon kann es losgehen.


7. Wo kann ich ein Hochbeet kaufen?

Hochbeete in allen Farben, Formen und Materialien gibt es in jedem Baumarkt. Allerdings ist es nicht immer einfach, die teilweise sperrigen Produkte nach Hause zu transportieren. Tätigen Sie Ihre Online-Bestellung bequem bei NOOR, und wir versenden zu fairen Preisen, 100% zuverlässig Ihr gewünschtes Hochbeet als Bausatz.
Wichtiges Zubehör, wie engmaschige Drahtgitter, Noppenfolie zum Schutz des Holzes vor Nässe, sowie unterschiedliche Aufsätze runden unser Angebot perfekt ab. Unterschiedliche Materialien und Größen lassen keine Wünsche offen und bieten für jeden Standort das richtige Hochbeet.

Erweitern Sie Ihr Hochbeet einfach mit dem passenden Aufsatz zu einem kleinen Gewächshaus oder schützen Sie die heranwachsende Ernte vor hungrigen Vögeln.

Hochbeete aus Holz können Sie mit einem Frühbeet-Aufsatz kinderleicht zum Vorziehen empfindlicher Gemüse und Salate aufwerten.

Bevor Sie ein Hochbeet kaufen, beraten wir Sie gerne professionell zu Größe, Material und Zubehör.

* Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Versandkosten - 1Unverbindliche Preisempfehlung - Lieferzeiten: 2-3 Werktage - Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermines siehe hier Lieferzeiten Copyright © 2022 Reinhold Noor International GmbH & Co.KG
Zahlarten
Copyright © Reinhold NOOR International GmbH & Co. KG
TopShop